Die Fußreflexzonenmassage, oder auch auch Fußreflexzonentherapie gehört zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Sie wird auch in Offenburg angeboten

Dabei basiert die Therapie auf der Vorstellung, dass die Füße über Nervenbahnen mit allen Organen des Körpers verbunden sind.

z.B. soll der Bereich unter dem großen Zeh mit der dem Gehirn verbunden sein, ein Bereich am Ballen des linken Fußes dagegen mit dem Herzen.

Treten bereits bei leichtem Druck Schmerzen auf, weist das auf eine Erkrankung des entsprechenden Organs hin. Über eine Massage der Bereiche lassen sich Beschwerden lindern und die Selbstheilungskräfte anregen.

Die Fußreflexzonenmassage wird daher ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt. Lokal bewirkt die Fußreflexzonenmassage eine Verbesserung der Durchblutung und des peripheren Lymphabflusses.

In Offenburg gibt es viele Ansprtchpartner die ihnen weiterhelfen können.

Wie fürt man eine Fußreflexzonenmassage durch?

Um gut auf ihre Beschwerden eingehen zu können beginnt der Therapeut mit einer Befragung. Dabei werden die Ziele der Behandlung erarbeitet und Gründe, die gegen eine Fußreflexzonenmassage sprechen ausgeschlossen.

Während der gesamten Behandlung sollten Sie bequem sitzen oder liegen und weder schwitzen noch frieren.

Zunächst inspiziert Ihr Therapeut Ihre Füße auf Schwellungen, Rötungen, Hauttemperatur oder Wassereinlagerungen (Ödeme) vor der eigentlichen Fußreflexzonenmassage. Punkte werden durch leichten Druck aufgesucht.

Je nach Krankheitsbild variiert der Therapeut nun zwischen anregenden und beruhigenden Griffen.

Anregende Griffe sind eher schnelle meist kreisende Bewegungen, deren Druck zu- und abnimmt. Dadurch soll es neben Rötungen der Haut zu einer Aktivierung des zugehörigen Organs kommen.

Beruhigende Griffe haben sich bei Schmerzen bewährt. Die belastete Zone wird solange ohne Bewegung gedrückt, bis der Schmerz nachgelassen hat.

Zur verbesserung Ihres eigenen Wohlbefindens können Sie sich auch selbst eine Fußreflexzonenmassage geben. Schaubilder dienen dabei zur Orientierung.

Was ist bei der Fußreflexzonentherapie wichtig

Die Massage sollte immer nur als ergänzende Therapie gesehen werden.

Zwar gibt es Studien, die Hinweise auf die Wirksamkeit zeigten. Eine Wirkung oder gar Heilung wird dadurch nicht eindeutig bestätigt. Die Fußreflexzonenmassage ist deshalb keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Wer in Offenburg bietet Fußreflexzonenmassagen an.

Wir werden ihnen einige Offenburger Heilpraktiker vorstellen die die Therapie anbieten.